Tags

, , ,

Geht es euch auch so?
In einem wechselhaften Sommer mag man nicht zu schwer essen, aber auch nicht zu kalt! Was bietet sich da besser an, als einen lauwarmen frischen und sauren Kartoffelsalat?

Die Menge eignet sich für 2 Personen als Beilage….als doppelte Menge ist es ein super Mitbringsel für die nächste Grillparty!

250gr kleine Kartoffeln
45-70gr Rucola
1 rote Paprika
ca 40gr Pinienkerne
schön sauren Weissweinessig
Olivenöl extra vergine
Meersalz
schwarzer, frisch gemahlener Pfeffer

Kartoffeln kochen bis sie in der Mitte weich sind. Abgiessen und abkühlen lassen. Das Abkühlen lässt sich etwas beschleunigen, wenn man den Topf in etwas kaltes Wasser stellt 😉
Kartoffeln nun vierteln oder halbieren, kommt ganz darauf an, wie klein sie sind. In eine Salatschüssel geben und salzen. Wer keine Pellkartoffeln mit Schale mag, muss diese natürlich vorher abziehen.
Rucola waschen und mit Haushaltspapier trocknen. Ich zerrupf in einfach mit den Händen in die Schüssel.
Paprika waschen, entkernen, in kleine Würfel schneiden und auch in die Schüssel.
Einen guten Schuss Essig über alles geben und das Öl- immer ein klein wenig mehr Öl als Essig – hinzu.
Es soll nicht in der Marinade schwimmen, sondern alles bedeckt sein.
Einfach abschmecken und solange nachwürzen, bis man seinen persönlichen Geschmack hat.
Dann noch schnell die Pinienkerne in einer ungefetteten beschichteten Pfanne goldbraun rösten und dekorativ über den Salat geben.
Es ist eine schnelle und leckere Beilage, die super zu Fisch, Geflügel und Fleisch passt.

Bon Appetit!

Advertisements