Tags

, , , ,

In der Erkältungszeit ist es immer ratsam Ingwer zuhause zu haben,
aber auch Chili trägt zum Wohlbefinden bei
und stärkt das Immunsystem.

Daher hier meine Kokossuppe
350gr Hühnerbrustfilet
(oder Tofu)
4 Esslöffel Fischsauce
(alternativ Sojasauce)
ca. 2 cm Stück Galgant oder Ingwer
2 Stangen Zitronengras
1 rote Chili
4 feste Tomaten (oder anderes Gemüse, mit kurzer Garzeit)
400ml Kokosmilch
0,5 l Gemüsebrühe
Saft 1 Limette
1 Teelöffel Zucker
3-4 Zweige Koriandergrün

Zuerst muss das Hühnerfleisch gewaschen, getrocknet und dann in
kleine Stücke geschnitten werden.
Das Ganze mit 2 Esslöffel Fischsauce vermengen und beiseite stellen.
Dann den Ingwer schälen, in dünne Scheiben schneiden
und das Zitronengras in je 3 Teile schneiden (es wird ja eh nicht mitgegessen).
Die Chili waschen und entkernen, dann in feine Ringe schneiden und äusserst gründlich die Hände waschen.
Dann achtelt ihr die Tomaten und entfernt den Strunkansatz, das harte Stück oben. Jetzt nehmt ihr am besten einen Wok, in dem ihr die Kokosmilch mit der Brühe erhitzt.
Dann kommen Ingwer, Chili, Zitronengrass, die restliche Fischsauce, Limettensaft und den Zucker hinzu.
Alles etwa 5 Minuten kochen lassen, dann das Hühnerfleisch und Tomaten
hinzu und weitere 5 Minuten köcheln lassen.
Aber testet ein grösseres Stück des Hühnchens, bevor ihr verkündet
“Essen ist fertig”,nicht dass es doch noch nicht durch ist 😉
Das Koriandergrün waschen, trocknen und die Blätter abzupfen.
Beim Anrichten den Koriander on Top!

Bon Appetit!

Advertisements