Tags

, , ,

Ich habe euch am Montag auf Twitter und Facebook
ein Experiment versprochen…
Hier kommt es, ich hoffe,        es gefällt euch 😉

Süsskartoffelauflauf!
Für 2-4 Personen nehm ihr:

300-500 gr Rinderhack
3 grosse Süsskartoffeln
1-2 rote Zwiebeln
3-4 Knoblauchzehen
2 grosse Karotten
250 gr braune Champignons
ca. 2Esslöffel Tomatenmark
einen Schuss kräftigen Rotwein
Cumin
Meersalz
Chili gemahlen
Kleines Stück Butter
Milch
eine Handvoll glatte Petersilie
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
etwas Olivenöl extra vergine

Zuerst habe ich die Süsskartoffeln geschält und klein geschnitten.
Die Form ist dabei nicht wichtig, da wir daraus Püree (Stampf) machen.
Süsskartoffeln nun in den Topf geben, mit Wasser bedecken, salzen und gar kochen.

In der Zwischenzeit werden die Zwiebeln geschält und in feine Würfel geschnitten. Knoblauch ebenfalls schälen und beiseite stellen.
Vorbereitend können auch die Karotten schon mal gewaschen und grob geraspelt werden. Ebenso die Pilze gerne schon mal mit einem Tuch oder einer Gemüsebürste reinigen, Stiele kürzen und in Scheiben schneiden.
Jetzt etwas Öl in der Pfanne erhitzen, die Zwiebelchen anbraten, dann den Knoblauch und das Tomatenmark hinzu und etwas mit rösten.
Dann kommt auch schon das Rinderhack in die Pfanne.
Ist das Fleisch fast rundherum angebraten, könnt ihr es schon einmal mit Cumin, Chili und Salz würzen.
Dann mit dem Rotwein ablöschen, Karotten und Pilze hinzu, alles garen lassen und mit Salz, Cumin und Pfeffer abschmecken.
Dazu kommt jetzt nur noch die Petersilie, schön fein gehackt.
Sobald die Süsskartoffeln gar sind, das Wasser bis auf einen kleinen Rest abgiessen, ein kleines Stück Butter und ein Schuss Milch hinzu und gut mit einem Püreestampf stampfen.
Eine Auflaufform leicht fetten und zuunterst die Fleischmischung geben.
Darüber nun das Püree geben und mit einem Löffel glatt streichen.

Bei 200° Grad im vorgeheizten Ofen 20min backen.

Tipp: eine Tasse Semmelbrösel mit wenig weicher Butter vermengen und über das Püree geben, so kann man mit Oberhitze noch etwas Crunch für den Auflauf bekommen, wenn man das mag 😉

Bon Appetit!

Advertisements