Tags

, , , ,

Für alle, die einen Weisskohl (Kablis) kaufen und dann nie wissen, was sie mit dem Rest anfangen sollen.
Bei mir bleibt fast immer die Hälfte übrig und dann geht das Grübeln los.
So auch diesmal, letzte Woche gab es Kohlsuppe, nun die Verwertung der anderen Hälfte.

Es reicht für ca. 2-4 Personen
1 halben Weisskohl
3 grosse Kartoffeln
250 gr Linsen über Nacht einweichen
(alternativ 1 Dose eingeweichte Linsen oder rote Linsen,
die brauchen nicht so lange)
2 grosse Karotten
2 Schalotten
125-200 ml Kokosmilch (man kann auch noch mit Wasser strecken)
Meersalz
Chilipulver
Etwas Olivenöl, extra vergine
Gewürzmischung für Thai- oder Indisches Curry

Erst einmal müssen wir alles kleinschnippeln.
Also zuerst kommen die Schalotten, schön schälen und fein hacken.
Die Kartoffeln schälen und in kleine (maximal) daumennagelgrosse Würfel schneiden.
Die Karotten waschen und in Scheiben schneiden, gerne noch mal in Halbmonde teilen. Dann den Weisskohl klein schneiden.
Das Öl in einem Wok oder hohen Topf heiss werden lassen und die Schalotten glasig anbraten. Dann den Kohl hinzu geben und immer wieder rühren.
Dann kommen gleich die Karotten und Kartoffeln hinterher,
mit der Kokosmilch aufgiessen und die Linsen hinzu geben.
Sollte die Flüssigkeit nicht reichen, dann bitte mit Wasser aufgiessen, bis alles gerade bedeckt ist.
Mit Salz, Chili und der Currymischung alles köcheln lassen.
(Ich war so frech und habe einfach etwas indische und thailändisches Curry zusammen in den Wok gegeben 😉 ).
Jetzt heisst es nur noch gelegentlich umrühren, köcheln lassen bis alles gar ist und abschmecken.

Tipp: es eignen sich so gut wie alle üblichen Gemüsesorten, solange sie von der Konsistenz zusammen passen, also: Süsskartoffel, Blumenkohl, Zucchini, Kürbis etc.

Bon Appetit!

Advertisements