Tags

, , , ,

Nachdem es nun am Freitag
ein opulentes Käsefondue gab,
wollte ich es nun etwas
ruhiger angehen lassen.
Daher gab es Spaghetti mit
Tomaten-Kapern-Sosse.

Für ca 4 Personen
500gr Spaghetti
1 Dose geschälte Tomaten
1 Karotte
optional: ca. 100 gr Champignons
3 Knoblauchzehen
1 Chili
ca 80 gr entkernte schwarze Oliven
2-3 Teelöffel Karpern
etwas Wermut oder Weisswein
Oregano / italienische Kräuter nach Wahl
Zucker
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Olivenöl, extra vergine
frisch geriebener Parmesan

Zu aller erst muss das Nudelwasser aufgesetzt werden,
denn Nudeln brauchen am längsten.
Das Wasser salzen und die Nudeln hinzugeben, sobald das Wasser kocht.
Parallel werden die Knoblauchzehen abgezogen, die Karotte fein gerieben und
die Oliven in Scheiben geschnitten.
In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Knoblauchzehen hinein pressen, dann die entkernte und in Scheiben geschnittene Chili zum Öl geben.
Das Ganze mit Wermut oder Weisswein ablöschen und die Tomaten und Karotten hinzugeben.
Mit einem Kochlöffel vorsichtig die Tomaten in der Pfanne zerdrücken und leise köcheln lassen. Nach etwa 5 Minuten werden die Kapern und Oliven in die Sosse gegeben.
Ja, ich weiss, viele Leute mögen keine Karpern oder besser ihre Vorstellung
von Karpern. Aber, probiert das mal aus, Kapern können sehr lecker sein 😉
Jetzt salzen wir die Sosse zum ersten Mal.
Man muss etwas vorsichtig sein, da die Karpern auch salzig sind, also langsam vortasten. Aber dabei nicht vergessen, dass Salz schnell verkocht.
Die Kräuter hinzugeben nach Gusto. Ich nehme hierfür gerne eine mediterrane Kräutermischung oder Oregano und Basilikum.
Eine gute Tomatensosse sollte mindestens 20 Minuten kochen, am besten länger.
Gegen die Säure kommt eine Prise Zucker hinzu, bei der Menge einen knappen halben Teelöffel voll.
Noch einmal abschmecken, einköcheln lassen und mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

Bon Appetit!

Advertisements