Tags

, , ,

Ich habe mal ein wenig experimentiert und was heraus gekommen ist, ist eine Zitronensuppe!
Herrlich frisch, scharf und lecker.

Für ca. 2 Personen
2 Hühnerbrustfilets (oder rohe Garnelen)
¾ Tasse Langkornreis
1Bio-Zitrone
2-4 Knoblauchzehen (nach Gusto)
Gemüsebrühe
1 Chili
1 Handvoll frischen Koriander
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Olivenöl, extra vergine

Zu aller erst bereiten wir alles vor, d.h. Knoblauch schälen, Chili waschen und entkernen.
Zitrone (unbedingt Bio!) waschen und rund herum mit einem Messer einstechen.
Das Hühnerfleisch waschen, trocken tupfen und klein schneiden und zu guter Letzt,
den Koriander klein hacken.
Jetzt erhitzen wir einen Schuss Olivenöl in einem Topf und pressen den Knoblauch hinzu.
Die, in feine Ringe geschnittene, Chili kurz mit anbraten und den Reis hinzugeben.
Das Ganze ein wenig Hitze ziehen lassen und mit 1/2l Wasser aufgiessen.
(Ihr könnt das Wasser mit dem Wasserkocher vorkochen).
Mit Gemüsebrühe und Salz würzen und die eingestochene Zitrone in den Topf geben. Zugedeckt mindestens 10 Minuten köcheln lassen.
Sobald die Zitrone etwas weich gekocht ist, kann man sie mit einem Kochlöffel etwas quetschen, so kann der Saft entweichen.
Dann kann man das Hühnerfleisch oder die Garnelen zu der Suppe geben, abschmecken und mit dem Koriander angerichtet servieren.

Tipp: Man kann die Suppe natürlich mit Ingwer und Zitronengras noch aufpeppen!

Vorsicht: die Suppe sollte immer wieder abgeschmeckt werden, da die Zitrone einen
Etwas bitteren Geschmack abgeben kann, wenn man sie zulange mit kocht.

Bon Appetit!

Advertisements