Tags

, , , , ,

Französischer KartoffelsalatSo, ihr habt nun eine ganz lange Zeit nichts mehr von mir gehört.
Nun bin ich aber mit einer eigenen Kreation zurück und hoffe, sie wird euch in diesem Sommer treu von Grill zu Grill begleiten.

Ich liebe Senf und habe mir deshalb eine ganz einfache Geschichte überlegt:
einen französischen Kartoffelsalat – Französisch, weil mit einem französischen Senf, ganz klar.

Für ca. 3-4 Personen als Beilage
500-600gr Babykartoffeln oder auch Drillingskartoffeln genannt
Dijon-Senf à l’Ancienne!
Creme fraiche
1/3 Salatgurke
frische Kresse
Olivenöl, extra vergine
Meersalz

Die kleinen Kartoffeln mit der Schale in Wasser kochen bis sie gar sind.
Dann einfach beiseite legen und auskühlen lassen. In einer Schüssel dann 3-4 Teelöffel des Dijon-Senf à l’Ancienne geben – die Art des Senf ist hierbei wichtig, geschmacklich sind Senfe einfach zu unterschiedlich – mit 2-3 Teelöffel Creme fraiche verrühren und einen grösseren Schuss Olivenöl dazu geben.
Die genauen Mengenverhältnisse muss man abschmecken, dem einen gefällt es etwas milder, ein anderer mag die Schärfe des Senfes lieber, da muss man seinen Ausgleich selber finden 😉
Hat man das Gefühl, zu viel Sosse gemacht zu haben, kann man einen Teil davon auch abschöpfen und als Dip zu geröstetem Brot reichen, auch absolut lecker.
Wenn die Kartoffeln ausgekühlt sind, mit der Schale vierteln und in die Schüssel mit der Sosse geben und mit Salz abschmecken.
Die Salatgurke waschen und in Würfel schneiden, ob mit oder ohne Schale sei dabei jedem selber überlassen.
Die Gurke und die Kresse zu den Kartoffeln geben, alles vermengen, abschmecken und servieren.

Protipp: wenn ihr den Salat schon am Vortag zubereitet, dann könnt ihr Gurke und Kresse erst einmal weglassen und am Tag, kurz vor dem Servieren erst hinzugeben, dann bleibt alles frischer. Auch ein Schuss Olivenöl macht die Sosse wieder geschmeidiger, wenn sie über Nacht im Kühlschrank etwas fest geworden ist.

Dazu passt super geröstetes Brot, ein frischer Weisswein und Grillfleisch oder Fisch 😉

Bon Appetit!

Advertisements